Was macht Frau Nikolaus im Herbst?

von | 26 Okt. 2018 | Kindergarten

Möglicherweise Urlaub im Frankenwald! Diesen Schluss lässt jedenfalls eine Begegnung der Bad Stebener Kindergartenkinder bei ihrer diesjährigen Abendwanderung zu. Aber erzählen wir der Reihe nach.

Auch heuer starteten die Großen Strolche zu ihrer traditionellen Abendrunde. Angeführt von den Handpuppen Anton Ameise und Schirin Schildkröte, galt es zwischen der Langenbacher Kirche und dem Wachberg zahlreiche sportliche Wettkämpfe zu bestreiten. Beim Steine-Parcours, der Farbensuche, dem Riechtest, dem Kommandospiel und dem Ameisenhügelbau durften die Kinder ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dabei erhielten sie für ihre Leistungen kräftigen Beifall. Als jedoch ein Windstoß die freche Ameise unversehens davontrug und eine heulende Schirin zurückließ, entwickelte sich die Wanderung zu einem echten Abenteuer. Auf der Suche nach dem kleinen Krabbeltier durchstreifte die bunte Truppe die Langenbacher Flur.  Den lauten Hilferufen folgend, wurden sie an einer geheimnisvollen Hütte fündig. Dort hatte sich die vom Winde verwehte Ameise in einer rot-weißen Wäscheleine verfangen und rief lauthals um Hilfe. Bereitwillig wollten sich die Kinder daran machen, die Ameise zu retten, doch trauten sie ihren Augen nicht, als eine rotgewandete Frau aus der Hüttentür trat. Frau Nikolaus? Im Urlaub? Hier bei uns? Unabhängig von der Beantwortung dieser Fragen schritten die Akteure gemeinsam zur Tat und befreiten das Ameisentier aus seiner misslichen Lage. Zur Stärkung gab es frischgebrauten Herbstpunsch und Kekse von der Frau im roten Mantel sowie ein vielstimmiges Dankeschön aus der Runde.

Voller Eindrücke ging es danach zurück zur Kirche. Dort wartete ein herzhaftes Abendessen auf die Kinder. Beim abschließenden Lagerfeuer gab es viel zu erzählen. Die abholenden Eltern staunten nicht schlecht, als die müden Strolche ihnen von den aufregenden Ereignissen des Nachmittags und Abends berichteten. Vor dem gemeinsamen Gute-Nacht-Lied am knisternden Feuer war noch Zeit für den „Bitte-Danke-Rap“, diverse Mutmaßungen über Frau Nikolaus und ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses Abenteuer möglich machten.

AlleHort + Schulstrolche
Wiesenfest

Wiesenfest

Vor 650 Jahren wurde der Ort Steben zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Deshalb nahmen die Vorschulkinder den Wiesenfestumzug zum Anlass, um zu diesem Jubiläum zu gratulieren. In mittelalterlicher Kleidung und mit Luftballons und Glückwunschschildern brachten sie...