Warum weit reisen, wenn das Schöne so nah ist?

von | 13 Jul. 2022 | Hort + Schulstrolche

Warum weit reisen, …

Diese Erkenntnis haben die Kinder des Hortes in den Pfingstferien erworben. Bei idealem Wanderwetter ging´s täglich raus in die Natur. So müssen Ferien sein! Gut gewappnet, mit einem gefüllten Rucksack, Sitzkissen und Picknickdecke starteten alle, um unsere tolle Umgebung rund um Bad Steben kennenzulernen und auszukundschaften.

Neben Yogaübungen an der Friedelhöhe, Spiel und Spaß am Oberstebener Spielplatz, dem Entdecken geheimnisvoller, unbekannter Waldwege am Grünen Band, Eisschlecken, einer gemeinsamen Brotzeit am Kneippbecken stand am Ende des Ferienprogrammes noch ein tierisch, cooles Highlight auf dem Plan.

Ein Besuch auf dem Bauernhof bei Familie Browa in Hirschberglein rundete unsere schöne Ferienwoche am letzten Tag ab. Zur Ankunft erwartete die Mädels und Jungs eine leckere Brotzeit mit Milch, Quark, frischen Eiern, Brot und Käse. Frisch gestärkt erklärten Mutter und Tochter ihr tägliches Leben mit ihren Tieren und den Aufgaben auf dem Land. Neben Katzen, Hunden, Hasen und Hühnern besichtigten die jungen Wanderer den großen digitalisierten Kuhstall.

Habt ihr schon mal von einer Wohlfühldusche und Wellnessbürste für Kühe gehört? „Umso wohler sich das Vieh fühlt, desto mehr Milch gibt es“, erzählte Elke Browa..

Zum krönenden Abschluss kam auch noch der Landwirt Ralph Browa vom Feld mit einem riesigen, grünen Deutz Traktor angefahren. Die Hortkinder inspizierten diesen und wer wollte, nahm sogar auf dem Fahrersitz Platz!

 

… wenn das Schöne so nah ist!

 

AlleHort + Schulstrolche
Wiesenfest

Wiesenfest

Vor 650 Jahren wurde der Ort Steben zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Deshalb nahmen die Vorschulkinder den Wiesenfestumzug zum Anlass, um zu diesem Jubiläum zu gratulieren. In mittelalterlicher Kleidung und mit Luftballons und Glückwunschschildern brachten sie...